Durch den neuen Facebook News Feed-Algorithmus wird die Qualität der Beiträge auf Facebook steigen und das Videomarketing noch relevanter werden.

Bravo, Facebook! Endlich geht die größte Social Media-Plattform einen Schritt weiter und berücksichtigt mit ihrem neuen News Feed-Algorithmus die Lesezeit der Social Media-Nutzer. Die Folgen davon: Zum einen wird die Qualität der Beiträge zunehmen, weil nur qualitativ hochwertige Neuigkeiten im News-Feed gesehen, gelesen und geklickt werden. Zum anderen wird die wachsende Rolle des Videomarketings auf Facebook noch weiter zunehmen, da Videos mit großem Abstand am häufigsten angesehen werden und die Verweildauer bei diesem Medium am höchsten ist. Wer also zu den großen Gewinnern dieser Änderung im News Feed-Algorithmus zählen möchte, sollte in die Qualität seiner Beiträge investieren.

Nicht nur Gefällt mir und Kommentare zählen

Oft bemängeln Kunden, dass sie in Facebook keinen Mehrwert für Ihre Online-Kommunikation sehen, weil sie keine oder nur wenige Reaktionen auf Ihre Beiträge auf Facebook erhalten. Viele schließen daraus, dass dieser Social Media-Kanal für ihr Online-Marketing leider nicht funktioniert, lassen die Kommunikation dort einschlafen oder im schlimmsten Fall sterben.

Neuer Ranking-Parameter bei Facebook: Lesezeit

Doch sie vergessen dabei, dass nicht nur „Gefällt mir“, Kommentare oder geteilte Beiträge für den Social Media-Riesen zählen. Sondern auch das reine Verweilen und Lesen der Unternehmensinformationen ist bereits ein Indikator für Facebook, dass dieser Inhalt für die Nutzer interessant ist. Mit der neuen Änderung im News Feed-Algorithmus zeigt Facebook, wieviel Relevanz sie diesem Performance Indicator beimisst.

News Feed-Algorithmus: Qualität auf Facebook wird wichtiger

Und sorgt damit gleichzeitig für eine Qualitätssteigerung im News-Feed der Nutzer. Denn nur qualitativ hochwertige Beiträge werden von den Usern auch beachtet und gelesen. Und nur die Unternehmen, die sich darauf konzentrieren, werden im News-Feed ihrer Zielgruppe mit ihren Beiträgen dann auch ganz oben angezeigt.

Qualitätsmessung anhand des Scroll-Verhaltens der Nutzer

Nach eigener Aussage misst Facebook die Lesezeit der User anhand ihres Scroll-Verhaltens. Wenn also ein Nutzer in seinem News-Feed auf einem bestimmten Post längere Zeit verharrt und diesen eventuell sogar anklickt oder weiterhin teilt, kommentiert und likt, schließt Facebook daraus, dass dieser Inhalt relevant für den Nutzer sein muss. Im Folgenden wird Facebook dem Nutzer ähnliche Posts des Unternehmens verstärkt anzeigen und hervorheben.

Tipp: Mix aus hochwertigem Content und Werbeanzeigen

Aber was heißt diese Änderung im News Feed-Algorithmus für die werbenden Kunden von Facebook? Sollte man das Werbebudget auf diesem Kanal nun zurückschrauben, weil ohnehin die Qualität jetzt mehr zählt? Ich denke nicht. Facebook wird sicherlich nicht auf die Werbeeinnahmen, die durch die Änderung ihrer AGB am Jahresanfang, ohnehin vermehrt sprudeln, nicht verzichten. Ein gelungener Mix aus qualitativ hochwertigem Content und zielgruppenspezifischen Werbeanzeigen ist immer der richtige Weg, um auf Facebook erfolgreich zu sein.

Mit Social Media-Strategie erfolgreich auf Facebook & Co.

Mein Ratschlag daher: Unternehmen sollten schnell darauf reagieren und in die Qualität ihrer Beiträge investieren. Mit einer fundierten Social Media-Strategie fahren Unternehmen immer sicher auf all ihren Social Media-Kanälen. Die Web-Schreibfeder berät Sie gerne, wie sich die Änderung im News Feed-Algorithmus auf Ihr Facebook-Profil auswirken könnte und wie Sie mit Ihrem Unternehmensauftritt an Relevanz gewinnen können. Das Roll-Out des neuen Ranking-Parameters wird in den kommenden Wochen erwartet.

Kontaktieren Sie mich, falls Sie Fragen haben.

Kommentar verfassen